Führungskräfteentwicklung: Ratgeber-Check – Bessere Beziehungen in 30 Minuten?

 

Führungskräfteentwicklung fängt bei mir selbst an.

 

Wissen kompakt – kann das was?

„Konflikten kann man auch im Arbeitsalltag oft nicht aus dem Weg gehen. Einem produktiven Ausgang stehen aber häufig persönliche Eigenheiten und negative Emotionen wie Wut, Ärger oder Angst im Wege. Das bewährte DiSG®-Modell, ein Persönlichkeitstest, der die vier Grundtypen Dominant, Initiativ, Stetig und Gewissenhaft verwendet, unterstützt Sie dabei durch ein besseres Verständnis der menschlichen Verhaltensweisen in Ihrem Umfeld Zusammenarbeit und -leben positiv zu gestalten. Erfahren Sie in diesem Ratgeber, wie Sie sich selbst und Ihre Umgebung besser verstehen, sowie Konfliktverläufe positiv beeinflussen und lernen Sie, persönliche Beziehungen zu gestalten und zu verbessern.“ – Mit diesen Worten beschreibt Autor Georg Dauth sein neues Büchlein mit dem Titel „Bessere Beziehungen mit dem DiSG®- Modell“. 

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Ratgeber behauptet von sich, kompaktes Wissen in 30 Minuten zu vermitteln. Ob er hält was er verspricht? Wir haben ihn gelesen.

Warum eigentlich DiSG®?

Warum eigentlich DiSG®? Keine Frage, Führungskräfteentwicklung ist ein weites Feld. Es gibt unzählige Ansätze, Überzeugungen, Theorien und Herangehensweisen. Allen, die wie wir der Meinung sind, dass sämtliche Konzepte und Maßnahmen zur Führungskräfteentwicklung nur dann funktionieren, wenn jede einzelne Führungskraft bereit ist, bei sich selbst anzufangen, können wir die Reflexion und Arbeit mit dem DiSG®-Modell wärmstens ans Herz legen. Kein Wunder also, dass auch bei uns sowohl in unseren Seminaren für Führungskräfte als auch in unseren Live Leadership-Trainings mit Pferden diese Methode zum Einsatz kommt. 

 

Die vier DiSG Typen

Führungskräfteentwicklung fängt bei mir selbst an.

D wie dominant, i wie initiativ, S wie stetig und G wie gewissenhaft: Als Analyse-Tool für das eigene Verhalten am Arbeitsplatz liefert DiSG® mir als Führungskraft einfache und nachvollziehbare Erklärungen, warum ich im beruflichen Kontext häufig genau so handle und nicht anders, warum ich wann wie reagiere, was mich warum stresst und welches Arbeitssetting ich brauche, um gut und erfolgreich agieren zu können. Mit diesem ersten Schritt der Selbstanalyse ist DiSG® das perfekte Konzept für erfolgreiche und authentische Führungskräfteentwicklung. 

Selbsterkenntnis ohne Seelen-Striptease

Dabei verzichtet DiSG® auf tiefenpsychologische Analyse oder gar Seelen-Striptease. Ganz im Gegenteil. Denn das DiSG®-Modell bewertet nicht meine Persönlichkeit oder mein So-Sein, DiSG® fragt auch nicht nach meiner menschlichen Befähigung zur Führungskraft. Vielmehr liefert DiSG® eine anschauliche Beschreibung meiner Verhaltensweisen, die mein Handeln im beruflichen Kontext prägen, auszeichnen und manchmal eben auch hemmen können.

In 30 Minuten bessere Beziehungen

Ich und die anderen.

Jeder und jede der oder die sich für nachhaltige Führungskräfteentwicklung interessiert, mit DiSG® aber bislang keinen Kontakt hatte, dem sei das neue Buch von „Mr. DiSG“ Georg Dauth ans Herz gelegt: Denn dieses kleine, aber feine, rund 90 Seiten starke Büchlein bringt das DiSG®-Modell und seine Anwendungen auf den Punkt. Hier können alle, die sich schnell informieren möchten querlesen und sich tatsächlich innerhalb von 30 Minuten einen sehr guten Überblick verschaffen und Kernbotschaften verstehen.

Graphik über die vier Persönlichkeitstypen nach dem DisG-Modell

Diese Situation kommt mir irgendwie bekannt vor.

Ohne großen Schnickschnack geht der Ratgeber sofort ans Eingemachte und man versteht auch ohne Hintergrundwissen innerhalb kürzester Zeit, warum welcher DiSG®-Typ wie agiert, wie Konflikte entstehen und wie sie gelöst bzw. vermieden werden können. Besonders gut gefallen uns die für jeden Verhaltenstypen jeweils sieben konkreten Hilfen zur Konfliktlösung sowie die dazu gehörenden Beispielgeschichten aus dem beruflichen Alltag, die so oder so ähnlich jede und jeder von uns schon mal erlebt hat. 

Auch für uns als Trainerinnen im Bereich Führungskräfteentwicklung und langjährige Anwenderinnen des DiSG®-Modells ist der neue Ratgeber sehr gut geeignet, um schnell und gezielt nachzuschlagen und um typische Verhaltensweisen mit Hilfe der Beispielgeschichten noch plakativer zu vermitteln. Außerdem ist der neue Ratgeber ein tolles Handout für verschiedene Maßnahmen im Bereich der Mitarbeiterschulung bzw. Führungskräfteentwicklung.

DiSG® für jeden Lesetyp.

Dank seines Aufbaus und seiner Gestaltung ist der Ratgeber von Georg Dauth obendrein für jeden DiSG®-Typ geeignet: Dominate (Lese-)Typen, bei denen Zielerreichung im Fokus steht (und die unter Führungskräften relativ häufig anzutreffen sind), können dank optischer Hervorhebungen die wichtigsten Kernaussagen tatsächlich in 30 Minuten erfassen:

Initiativen (Lese-)Typen bietet der Ratgeber anschauliche Beispiele inklusive spannender Konfliktgeschichte am Anfang und aufschlussreicher Auflösung am Ende jedes Kapitels. Stetige (Lese-)Typen erfahren viel über Bedürfnisse und innere Haltungen anderer DiSG®-Typen, um das Gegenüber (noch) besser verstehen zu können. Und gewissenhafte (Lese-)Typen erhalten trotz Komprimierung des Inhalts ausreichend Information, warum DiSG® funktioniert und wie der Transfer in den beruflichen Alltag gelingt. 

Perfekt für Reise und Feierabend.

Kurzum: Ob spontanes Querlesen oder intensive Auseinandersetzung – Dieser einfach zu lesende, gut strukturierte und auch im Format kompakt gehaltene Ratgeber ist der perfekte Reisebegleiter und ideale Feierabendlektüre für alle, die berufliche Beziehungen aktiv und konstruktiv gestalten und sich als Führungskraft weiterentwickeln wollen.

Sie haben Interesse an einem DiSG®-Workshop? Dann informieren Sie sich gerne hier. Wenn Sie Lust auf etwas Besonderes in Verbindung mit DiSG® haben, dann empfehlen wir Ihnen unser Live Leadership-Seminar mit Pferden als Co-Trainern, die die einzelnen DiSG®-Typen perfekt widerspiegeln – erlebnisorientiertes Lernen at its best!